Beetpflanzen und Stauden –
Frühling und Herbst sind die Zeit für neue Gartenpflanzen. Die Gartencenter sind voll davon. Mit einjährigen Beetpflanzen können Sie Ihren Garten schnell in ein farbenfrohes Ganzes verwandeln. Die Auswahl an Beetpflanzen ist riesig.

Stauden können Sie ohne Bedenken im April pflanzen. Sie können ein wenig Nachtfrost vertragen. Bei Beetpflanzen muss man etwas vorsichtiger sein. Bis zu den “IJsheiligen” kann man noch mit Nachtfrost rechnen. Pflanzen mit Beeten in Töpfen sollten ins Haus geholt werden, wenn Nachtfrost vorhergesagt ist.
Aber fangen Sie ruhig an, jetzt können Sie die schönsten Pflanzen kaufen. Und füllen Sie Ihre Terrasse mit all dieser Fröhlichkeit.

Beetpflanzen sind in der Regel einjährige Pflanzen. Man pflanzt sie im Frühjahr, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Sie wurden in Gewächshäusern kultiviert und können dann schnell in Ihren Garten gebracht werden.
Sie kaufen Beetpflanzen, die blühen, damit Sie schnell Farbe in Ihren Garten bringen können.

Weil man sie blühend kauft. Jedes Jahr bin ich auf der Suche nach schönen Sorten. Jedes Jahr kommen neue verbesserte Sorten auf den Markt. Sie blühen den ganzen Sommer über, oft bis weit in den Herbst hinein. Vor allem, wenn man ihnen unmittelbar nach der Pflanzung und nach etwa drei Monaten eine Handvoll Düngerkörner gibt. Düngepellets versorgen Ihre Pflanzen mit Nährstoffen, damit sie üppiger und länger blühen. Diese Wirkung ist vielen Menschen noch unbekannt. Ein natürlicher organischer Dünger ist kein Kunstdünger und Sie können ihn getrost auf Ihre Pflanzen streuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.